Ach?!

Ach?!

Mal wieder etwas, was an mir vorbeigegangen ist. Eine kostenlose Version des Magix Music Makers, welcher für einige Dinge doch brauchbar ist.
https://www.heise.de/download/product/magix-music-maker-52257/download

Kommentare

  1. Daniel Blum Hat bisher noch keinen Werbemüll ausser Eigenwerbung angespült. Und die lässt sich abwählen. Ich habe ja auf meinem Haupt-PC eine Bezahlversion von Magix Musik Maker.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mich immer gefragt, wo die Leute sind, die tatsächlich geld für Software aus dem Hause Magix ausgeben. Danke, jetzt hab ich einen gefunden.

    AntwortenLöschen
  3. Markus Mann Jeder macht mal Fehler in seinem Leben. Und das war noch einer der kleineren. :)))))

    AntwortenLöschen
  4. der Musicmaker war jahrelang einer der wenigen Nischen-Soundeditoren, die framegenau video zum Sound Anzeigte. Dabei relativ performant und mit gut steuerbarem Output.
    hab ich lange gern auch für kommerzielle Videovertonungen benutzt.
    Mit Samplitude hat Magix mittlerweile auch ein verdientes Profitool für Soundproduktion im Programm, aber mit Music Maker gehts i.d.R schneller.

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt mittlerweile einige Hersteller, die abgespeckte Versionen ihrer DAWs for free bereitstellen, Presonus zb. Die Anzahl der Tracks ist dann meist limitiert, reicht aber für den Hausgebrauch locker aus.

    AntwortenLöschen
  6. alles noch verzeilich, der video producer tuts auch ganz gut, nur dass sie im support nur noch ne o.m.a ( one-men-army ) haben, ist irgendwie merkelwürdig kackuliert. in einer technikbude, die mit software dealt, nur eine seele zu beschäftigen, die all die frustrierten zeta-tester bedienen soll, grenzt an betriebswirtschaftlichen wundern :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kann man immer wieder empfehlen...

Sowas passiert, wenn man holländische Piratensender hört...