Wer ist das?!


Wer ist das?!

Das habe ich 1975 vom Radio in der WDR2 Schlagerrallye bei den Neuvorstellungen aufgenommen. Ich möchte die alten Kassetten einfach durch frisch erstellte Playlists in die heutige Welt überführen. Aber teilweise versagt da meine Erinnerung und auch Soundcloud.
https://drive.google.com/file/d/1HVUbOeA-VlAl2eEpya0c9-nhY1IG0fpy/view?usp=sharing

Kommentare

  1. Ich hatte auch mal ne Kassette mit diesem Lied :)

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich nirgendwo im Original zum runterladen zu finden.

    AntwortenLöschen
  3. deha x Ich war 13, als ich das aufgenommen habe. Universum Kassettenrekorder an Röhrenradio.

    AntwortenLöschen
  4. Ein früher Reinhard Mey oder Ulrich Rosky

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte die Kassette von meinem Vater damals. Er hatte damals auch alles aufgenommen was geht und die Kassetten sorgfältig beschriftet. Ich hab die Kassetten aber alle nimmer.

    AntwortenLöschen
  6. damals gabs schon 120er kassetten? die habe ich erst in den 90ern entdeckt. wobei mir die 100er von sony lieber waren....

    AntwortenLöschen
  7. Herr Von Sinnen Fun Fact: Die Kassetten aus den 70ern haben die Zeit allesamt überlebt. Die Kassetten aus den 80ern bis 90er sind fast alle verrottet. Ebenso die Tonbänder und Videokassetten. Die alten Tonbänder aus 60er und 70er haben überlebt.

    AntwortenLöschen
  8. Schon einmal daran gedacht, dass es Gründe hat, warum es das nirgendwo gibt? 😄 Mir persönlich macht Schlager ja immer Angst.https://lh3.googleusercontent.com/xgg3sMPztgs_7BkmMzLgQb9rptAT1qtSSWAXpq1LhA8swqkmszVEiNzNGjM8-G-AsUeox9dfdWw

    AntwortenLöschen
  9. Ich Versuche ja regelmäßig meinen Horizont zu erweitern in dem ich mir Fremde und auch befremdliche Musik höre, aber gewisse Sachen halt ich einfach nicht aus. Dazu gehört sowas und indische/orientalische Musik. Ist sowas eigentlich wissenschaftlich erklärbar? Da werde ich richtig aggressiv und wütend von 😁.

    AntwortenLöschen
  10. Andre S. Reicht die Erklärung Sowas macht mich aggro! nicht aus? 🤣

    AntwortenLöschen
  11. Jens Unterkötter also bei meinen kassetten die ich vor 2-3 jahren digitalisiert hatte und die alle aus den 80/90ern stammen konnte ich keinen verfall feststellen. zumindest nix auffälliges. natürlich hats mir 1-2 reingefressen, aber erstens ist das bei geschätzten 500stk. quasi nix, zweitens ist das immer schon passiert. außerdem wissen wir ja alle wie man das repariert :-)

    AntwortenLöschen
  12. Andre S. so gehts mir mit extremem autotune und "meditationsmusik". beim einen bluten mir sofort die ohren, beim anderen werde ich zappelig weil NIX passiert.

    AntwortenLöschen
  13. Herr Von Sinnen Bei mir hat sich das Bandmaterial aufgelöst. Besonders bei Maxell oder TDK Kassetten. Später leider auch bei BASF.

    AntwortenLöschen
  14. Jens Unterkötter jetzt wo du es erwähnst.... irgendwas war da bei mir auch.... da hatte sich der vorlauf vom tonband getrennt. nix was tixo/tesa nicht wieder hinbekommen hätte. aber von wegen auflösen, da erinnere ich mich eher an gelöste filzunterlagen. keine ahnung wie das heißt. das teil gegen das der tonkopf in der kassette mit dem tonband drückt. war aber nur bei uraltkassetten aus den 70ern der fall die ich kurzerhand "überspielt" hatte. aus irgendeinem dachboden wurde mir da mal eine kiste vererbt.

    AntwortenLöschen
  15. Jens Unterkötter oh, ich dachte Kassetten halten ewig. Hab ich noch nie gehört dass die sich auflösen.

    Gerhard Torges hey, ich höre schon ab und zu absichtlich was völlig anderes um nicht nur in meiner Filterblase zu hocken. 😄
    Ich möchte auch in mir fremden Genres ungefähr wissen was gut und schlecht ist. Nur gibt es bei gewissen Musikrichtung erschreckend wenig tatsächlich gute Musiker. Bei Rock/Metal gibt's natürlich auch Flachpfeiffen aber grundsätzlich ist da die Hürde glaube ich schlicht ne andere weil man ein gewisses Maß an Können haben muss um überhaupt so eine Musik machen zu können (Ne Rockband die Playback Auftritt wird doch sofort ausgelacht, während das bei Pop und Schlager eher der Standard ist). Gerade Musik die eher auf Gesang setzt oder elektronisch erzeugt wird, bietet eben viel mehr Spielraum fürs Schummeln. Grundsätzlich Versuche ich aber zwischen guter Musik und Musik die meinen Geschmack trifft zu unterscheiden.

    AntwortenLöschen
  16. BASF hatte schon Mitte der 80er Jahre 120er Cassetten, und zwar richtige, also Chromdioxid. Den Verfall in den 90ern kann ich nicht bestätigen, sonst wäre meine Welt eine ärmere. Ich habe damals mit einem Sony Walkman Professional WM-D3 massig Konzertmitschnitte klassischer Konzerte gemacht - und die konnte ich problemlos transferieren, als ich mir vor kurzem ein altes Nakamichi BX125 zugelegt habe.

    AntwortenLöschen
  17. Hast du schon versucht die Texte zu googeln? Das hilft manchmal ganz gut. Oft funktionieren auch die einfachsten Suchanfragen wie z.B. "Lied mit den Luftballons aus den Achzigern"

    AntwortenLöschen
  18. Theresia A. Habe bisher alle Titel gefunden, nur halt nicht zum downloaden oder kaufen. Bin eh verblüfft, dass ich 90% der alten Sachen finde. Werde ich den Rest halt direkt von den zeitgenössischen Tonträgern kopieren. Dafür, dass die Aufnahmen 45 Jahre alt sind, ist es ein guter Schnitt.

    AntwortenLöschen
  19. Jens Unterkötter die Lieder kannst Du auf der Seite anhören und herunterladen.

    AntwortenLöschen
  20. Andre S. Es könnte an bestimmten Frequenzen liegen die verschiedene Musikinstrumente erzeugen. Musik löst Stimmungen aus und wird entsprechend auch genutzt. Bestes Beispiel dürfte Dudelsack/Sackpfeifen sein die zur Kommuniktion auf Schlachtfeldern oder zum Einschüchtern von Gegnern und Ermutigung eigener Truppen genutzt wurde. Es gibt da verschiedene Möglichkeiten auch auf religiösem Gebiet. Manches lehnt man im Unterbewusstsein ab. Bei mir ist es zum Beispiel Rap- und/oder Hiphopmusik die ich nicht hören will. Ist eben Geschmackssache...

    AntwortenLöschen
  21. Uwe Seiler moah... dudelsack geht ja noch. drehleier und schalmei ziehen mir den letzten nerv!

    AntwortenLöschen
  22. Gerhard Torges DA KLICKE ICH GARANTIERT NICHT DRAUF!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  23. Uwe Seiler ich mag HipHop auch überhaupt nicht. Kann aber guten HipHop dennoch respektieren. Aber gerade bei Schlager habe ich auch ehrlich gesagt schlicht noch keine guten Musiker gefunden. Helene Fischer ist im Vergleich zu anderen auch nur eine halbwegs gute Sängerin, gerade wenn man ihren Bekanntheitsgrad und verdienst berücksichtigt ist sie massiv überbewertet. Aber gerade bei der Musikrichtung scheint sich auch kaum ein Fan für Qualität und Talent zu interessieren, die Zielgruppe legt da scheinbar auch zumindest zu großen Teilen Wert auf was anderes und versteht Musik als was anderes.
    Vielleicht liegts daran, die Zielgruppe erwartet in großen Teilen etwas gewisses und bekommt das auch daher werden Popmusik er und Schlagersänger aus anderen Gründen erfolgreich als andere Musiker.

    Kann mir Mal ernsthaft jemand sagen welche Schlagermusiker tatsächlich schlicht qualitativ hochwertige Musik machen also wirklich was können? Ich kenne schlicht keine. Vielleicht ist es dann ja wenigstens erträglich.

    Ich finde es immer gut auch in fremden Musikrichtungen die guten zu kennen. Wenn man Mal woanders ist kann man sagen, hey, mach wenigstens den und den an und man bekommt kein Trommelfellkrebs und alle sind zufrieden. 😄

    AntwortenLöschen
  24. Andre S. ich würde teilweise die späten blumfeld fast im schlager verorten. und die sind saugut. aber darüber lässt sich, wie immer, streiten.

    AntwortenLöschen
  25. Andre S. Man sollte Liedermacher wie Reinhard Mey, Ulrich Rosky, Ulrik Remy etc. nicht mit Schlagersängern vergleichen. Das eine hat mit dem anderen nix zu tun.

    AntwortenLöschen
  26. Andre S. Vielleicht sollte man diese Sorte Musik anders benennen. Sie hat schon die Bezeichnung populäre Musik verdient. Johnny Cash zum Beispiel hat ja nicht nur reine Country-Musik gemacht. Das ist ein weites Feld. Ich persönlich bin bereit eine , sozusagen handwerkliche (wenn man das so nennen kann) Leistung anzuerkennen. Also wenn eine echte Eigenleistung zu erkennen ist. Leute die einen erfolgreichen Titel nehmen, diesen minimal bearbeiten und dann versuchen den schnellen Euro zu verdienen kann ich nicht als Musiker sehen. Und dann muss man sich mal fragen wer produziert. Sooo wahnsinnig viele gibts da nämlich nicht. Gerade was Schlager angeht. Vielleicht sind es in den letzten Jahren mehr geworden aber eine Zeitlang war da außer Ralph Siegel, Frank Farian oder Dieter Bohlen nicht mehr allzuviel los. Und das hat man nur allzu deutlich gemerkt...

    AntwortenLöschen
  27. Chris Babbeldibumm Und warum tust Du es dann?

    AntwortenLöschen
  28. Gerhard Torges Mache ich doch gar nicht ...

    AntwortenLöschen
  29. Gerhard Torges Häää? Dann lies doch mal richtig. Das ist eine Reaktion auf André's Aussage ein paar Kommentare vorher, dass er Schlager hasst.

    <:o))

    AntwortenLöschen
  30. Man sollte vergleichen nicht mit gleichsetzen gleichsetzen. ☝️😁

    AntwortenLöschen
  31. Musik ist meist mit Geräusch verbunden. 🤣

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kann man immer wieder empfehlen...

Sowas passiert, wenn man holländische Piratensender hört...